20 JAHRE ERFAHRUNG

UMWELTTECHNIK

GRUNDWASSER- & BODENSANIERUNG

BODEN- & GEWÄSSERSCHUTZ

ABFALLWIRTSCHAFT

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

AGRARWESEN

WIR WISSEN WIE!

ensowa - innovation und

umweltconsulting gmbh

Herzlich WILLKOMMEN im

Umweltkompetenzzentrum Wechselland Schäffern.

Dr. Karl Putz Weg 1,

8244 Schäffern

Die ensowa – innovation und umweltconsulting gmbh ist im Bereich des Agrarwesens, in der Abfallwirtschaft und in der Umwelttechnik tätig. Unsere Abteilung Landwirtschaft hat sich auf Emissionsbeurteilungen spezialisiert. Die Umwelttechnik arbeitet intensiv im Bereich „in-situ Sanierungen“ mittels innovativer Technologie. Zahlreich vorhandene Referenzprojekte im In- und Ausland bestätigen die erfolgreiche Wirkung des patentierten sowatec Verfahrens.

PRESSEBERICHTE

Interessanter Titel

2019 10 bericht kleine zeitung.PNG

In der Ausgabe vom 26.10.2019 der Kleinen Zeitung findet sich ein Bericht über ensowa und seinen Leistungen!

Bericht als PDF downloaden

 

LEISTUNGEN

Das ensowa-Büro ist Spezialist für folgende Leistungen.

AGRAR- & UMWELTCONSULTING

ERSTELLUNG

GUTACHTEN

PROBENAHME &

ANALYTIK

FORSCHUNG &

ENTWICKLUNG

SCHAD- &

STÖRSTOFFERKUNDUNG

Sie beabsichtigen einen Abbruch eines Gebäudes durchzuführen und sind sich unsicher ob hier gefährliche Abfälle anfallen könnten wie zum Beispiel asbest+haltige Baustoffe (Asbestzement, oder künstliche Mineralfasern ("KMF")? Viele ältere Gebäude beinhalten in deren Baustoffen noch weitere Schadstoffe wie PCB, PCP, PAK oder auch diverse Schwermetalle. Diese Bauteile sollten vor Abbruch - soweit möglich - entfernt und getrennt entsorgt werden. Das spart im Nachhinein nicht nur Geld sondern mindert auch die Gesundheitsgefährdung bei Abbrucharbeiten.

Wir führen für Sie gerne die orientierende Schad- und Störstofferkundung gemäß Recycling-Baustoffverordnung (RBV) durch und begleiten auf Wunsch auch den Rückbau bzw. den Abbruch von Gebäuden oder Gebäudeteilen. Im Anschluß erstellen wir für Sie das Rückbaukonzept gem. ÖNORM B 3151 und beraten Sie gerne über weitere abfallwirtschaftliche Details.

TANKSTELLEN &

KFZ-BETRIEBE

Kraftstoffe wie Diesel oder Benzin beinhalten wassergefährdende oder auch krebserregende Stoffe wie z. B. Benzol. An Tankstellen werden pro Jahr zig Millionen Liter an Treibstoffen umgesetzt, dass es dabei oft zu Verunreinigungen der Umwelt kommt, ist meist nur schwer zu verhindern. Von Handhabungsverlusten über Überfüllschäden oder auch Leckagen in/von Leitungen oder an Anschlussstellen.

Wir begleiten Sie durch alle Phasen einer Sanierung, übernehmen die Planung, das Behördenmanagement, Ausschreibungen sowie die abfallwirtschaftliche Begleitung und die Beweissicherung bzw. Probenahme durch ausgebildetes Fachpersonal. In unserem hauseigenen Umweltlabor können wir rasch und sorgfaltig Analysen durchführen und bieten Ihnen somit ein abgerundetes Gesamtpaket.

 

Zudem übernehmen wir für Sie gerne die Fremdüberwachung Ihrer Mineralölabscheide-Anlagen!

FLÄCHEN-

RECYCLING

Die letzten Jahre haben uns gelehrt, dass das Gut "Boden" ein sehr wertvolles ist, mit dem wir in Zukunft sorgsam haushalten müssen. Der Klimawandel bzw. die Anpassung der Umwelt an die sich ändernden Bedingungen stellt unsere Gesellschaft vor eine große Herausforderung.

 

Anstatt immer mehr "frischen" Boden zu verbauen und zu versiegeln - und ihm somit die Möglichkeit zu entziehen CO2 zu speichern - ist es sinnvoller, bereits bebaute und nicht mehr zur Gänze genutzte, alte Flächen wieder in den Wirtschaftskreislauf zu re-integrieren.

 

In Österreich existieren viele Altlasten und Altablagerungen sowie Brachflächen, die sich für eine sinnvolle Nutzung durchaus eignen würden.

ALTLASTEN

ALTABLAGERUNGEN

Altlasten und Altablagerungen sind negative Begleiterscheinungen des zivilen und gesellschaftlichen Fortschrittes. Einerseits eine starke Belastung für Umwelt und Gesundheit andererseits auch eine Entnahme von Flächen aus dem Wirtschaftskreislauf, die sinnvoll genützt werden könnten. Wir führen für sie eine Liegenschaftsbewertung durch (Desktop Study, Bohrungen, Schürfe etc.) und erarbeiten eine Gefährdungsabschätzung nach gültigen und gängigen Normen (z. B. ÖN S 2088-1).

 

Im Anschluss erarbeitet die ensowa einen Variantenvergleich um für Sie eine geeignete Sanierungsmethode zu wählen. Mit unsere hauseigenen in-situ Sanierungstechnologie (Air-/Bio Sparging), die sich stets in Weiterentwicklung befindet, können wir auch komplexe Sanierungvorhaben anbieten, wie zum Beispiel Tiefenschäden unter bebauten Arealen.

EMISSIONSBERECHNUNGEN - GERUCH

Möchte ein landwirtschaftlicher Betrieb die Nutztierhaltung aufnehmen, erweitern oder umstellen, ist ein Nachweis der daraus entstehenden Geruchsemissionen notwendig. Nach einer ausführlichen Befundaufnahme berechnen wir anhand bewilligter und geplanter Tierzahlen sowie der entsprechenden landtechnischen Faktoren Geruchsziffern, Belästigungsgrenzen und Geruchsschwellen für ein „kleines Geruchsgutachten“ bzw. Geruchsfrachten mit einer anschließenden Modellierung der Jahresgeruchsstunden. Mit unserem Gutachten verbinden wir Landwirte, Gemeinden und benachbarte Anrainer, sodass funktionierende Regelungen für wirtschaftlich arbeitende Betriebe einerseits und die Weiterentwicklung der Raumplanung andererseits gewährleistet sind.

BERICHT ZUM AUSGANGS-

ZUSTAND GEM. IER

Ein "Ausgangszustandsbericht" soll den aktuellen Zustand von Boden und Grundwasser vor der Errichtung einer Anlage oder auch einer Änderung einer Anlage (z. B. Produktionserhöhung) die der IED (2010/75/EU; "IPPC-Anlagen) unterliegen, festellen. Der Boden sowie das Grundwasser müssen auf bestimmte Parameter untersucht werden, zudem ist auch einer Erfassung aller verwendeten Stoffe und Substanzen notwendig.

 

Die ensowa bietet Ihnen hier die Abwicklung des gesamten Projektes und die Erstellung aller erforderlichen Dokumente und Pläne.

SANIERUNG

IN-SITU

Die ensowa verfügt über mehrere in-situ Sanieranlagen, die platzsparend im Feld aufgestellt werden können. Die Wirksamkeit hängt jedenfalls von vielen Faktoren, wie z. B. vom Bodengefüge ab. Prinzipiell können wir damit auch Schäden behandeln, die sich ansonsten schwer erreichen lassen und/oder statische Probleme nach sich ziehen können wie etwa im Nahbereich von Gebäuden oder unter Gebäudekanten.

 

Das Prinzip des Air- bzw. Biospargings bringen wir Ihnen in unverbindlichen Beratungsgesprächen gerne näher!

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Die ensowa arbeitet immer wieder mit namhaften Forschungsanstalten zusammen, wie etwa mit der BOKU, dem FH Technikum Wien, der Universität Shenyang (China) sowie der Universität Dalian (China). 

 

Unsere Forschungen zielen auf eine möglichst nachhaltige Sanierung von Altablagerungen bzw. Altlasten ab.

UMWELTANALYTIK

In unserem hauseigenen Umweltlabor führen wir diverse Analysen durch wie z. B. die  Kohlenwasserstoff-Analytik (KW-Index) sowie die Parameter CSB, BSB5, CSB und NH4.

 

In naher Zukunft planen wir unser Labor zu erweitern!

WASSERRECHT

BEWILLIGUNGSVERFAHREN

Unser Grund- und Oberflächenwasser ist ein wertvollen Gut, das es zu schützen gilt und mit dem äußert nachhaltig umzugehen ist.

 

Prinzipiell ist die Entnahme von Wasser für bestimmte Zwecke (Bewässerung, Kühlung etc.) nach dem österr. Wasserrechtsgesetz bewilligungspflichtig.

 

DAS ENSOWA TEAM

  • Dr. Karl Putz, der Geschäftsführer der ensowa, ist Absolvent der höheren Bundeslehranstalt für Land- und Forstwirtschaft- HBLA Raumberg-Gumpenstein. Sein weiterer Werdegang führte ihn nach Wien an die Universität für Bodenkultur wo er Agrar- und Umweltökonomie studierte.

     

    Es folgte die erfolgreiche Ziviltechnikerprüfung im Jahre 1998 sowie das Doktorat im Jahre 2000. Er unterhält seit 2015 eine Gastprofessur in China an der Universität Shenyang für Technischen innovativen Umweltschutz mit Spezialisierung „Biologische Sanierungsverfahren“. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer leitet er die Forschungs- & Entwicklungsabteilung bei der ensowa, kümmert sich um die Akquise und betreut professionell und mit hohem Einsatz alle Kunden der ensowa. 

    KARL PUTZ

    +43 (0)664/3565676

    +43 (0)3339/7007-151

  • Nicoletta ist als Absolventin der höheren landwirtschaftlichen Bildungsanstalt Sitzenberg-Reidling bestens mit Wissen um betriebswirtschaftliche und organisatorische Belange bäuerlicher Betriebe ausgerüstet.

     

    Nach einem Abstecher in die Marketing- und Medienwelt kehrt sie nun in der ensowa zu ihren Wurzeln zurück. Als technische Projektleiterin ist sie für landwirtschaftliche Emissionsgutachten zuständig.

     

    Ständig bemüht den besten Weg für Betriebe und Kommunen zu finden, findet Nicoletta auch für schwierige Fälle stets individuelle Lösungen.

    NICOLETTA-MARIA WOLFSBAUER

    [ kein ]

    +43 (0)3339/7007-150

  • Sabine ist seit Anfang 2020 bei der ensowa. Durch ihre kaufmännische Ausbildung mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und jahrelanger Arbeitserfahrung in diesen Bereichen ist sie für die gesamte Organisation des Büros, die Buchhaltung und das Marketing zuständig.

     

    Neben sonstigen operativen Tätigkeiten ist Sabine auch maßgeblich für die Chefentlastung verantwortlich und unterstützt die Kollegen bei diversen Projekten. 
     

    Auf ihrem Schreibtisch laufen die Fäden zusammen, um stets den Überblick über alle Aufgaben zu behalten.

    SABINE DITTEL

    [ kein ]

    +43 (0)3339/7007

  • Die Grundkenntnisse für eine Tätigkeit im agrartechnischen Bereich hat sich Thomas bereits als Absolvent der HBLA Raumberg-Gumpenstein angeeignet. Als Mitarbeiter im Außendienst für Betriebs- und Zuchtberatungen beim NÖ Rinderzuchtverband und der steirischen Landwirtschaftskammer konnte er sich fundierte Kenntnisse im landwirtschaftlichen Bereich aneignen und wertvolle Erfahrungen sammeln.

     

    Seine Ausbildung komplettierte er 2017 mit dem Masterabschluss in Agrar- und Technologiemanagement an der FH St. Pölten. Thomas ist für Betriebskonzepte und Agrarconsulting zuständig und rundet so das ensowa-Leistungsspektrum perfekt ab.

    THOMAS DANZLER

    [ kein ]

    +43 (0)3339/7007

  • Daniel ist sowohl im Büro planerisch als auch im Feld praktisch tätig. Er ist Absolvent der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und bringt sich und sein Wissen seit mittlerweile 2014 bei der ensowa ein.

     

    Er ist mitunter verantwortlich für wasserrechtliche Bewilligungsverfahren, Probenahmen und umwelttechnische Erkundungsarbeiten im Feld.

    DANIEL SCHWARZ

    [ kein ]

    +43 (0)3339/7007-121 

  • Herbert ist unser Techniker der die Planung in Realität umsetzt.

     

    Er kann auf jahrelange Erfahrung im praktisch-umwelttechnischen Bereich zurückblicken und verfügt über eine außerordentliche technische Lösungskompetenz.

     

    Herbert hat zudem einen landwirtschaftlichen Hintergrund und  repräsentiert damit hervorragend das Bindeglied zwischen Landwirtschaft und Umwelttechnik.

    HERBERT OSTERBAUER

    [ kein ]

    [ kein ]

    +43 (0)3339/7007-121 

  • Lisa ist bei ensowa im Agrar- als auch Umweltbereich tätig. Emissionsbeurteilungen für Landwirtschaften und Gewerbe, sowie Probenahmen und die Durchführung der Laboranalytik zählen zu ihren Spezialgebieten.

     

    Durch ihr derzeit laufendes Studium in Agrar- bzw. Nutztierwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien kann sie ihr umfassendes Wissen direkt in ihre Aufgaben bei ensowa einbringen.

    LISA PFEIFFER

    [ keine ]

    +43 (0)3339/7007-152

  • Bettina ist seit 2014 mit an Bord und hat die Entwicklung der ensowa rund um die Emissionsbeurteilungen maßgeblich geprägt. Wie die ensowa selbst hat auch sie ihre Wurzeln in Schäffern wo sie unter anderem auch im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb mitwirkt.

     

    Daraus ergibt sich auch ihr agrartechnischer Hintergrund, was sie für ihre Tätigkeit bei der ensowa bestens qualifiziert. Zudem ist sie als Absolventin der HBLFA Raumberg-Gumpenstein auch fachlich eine große Bereicherung für das Team.

     

    Zurzeit (Stand Herbst 2019) ist sie glücklich in Babypause.

    BETTINA SCHWARZ

    [ keine ]

    [ keine ]

SO FINDEN SIE ZU UNS

 

Das ensowa-Büro

befindet sich im

UKZ-Wechselland, dem Umweltkompetenzzentrum,

direkt an der A2-Südautobahn

Abfahrt Schäffern.

Imagevideo über das

UKZ-Wechselland

ensowa – innovation und umweltconsulting GmbH

Dr. Karl Putz Weg 1

8244 Schäffern

office@ensowa.at

Geschäftsführung:

DI Dr. Karl Putz

Tel.: +43 (0)3339/7007

eMail: k.putz@zt-putz.at

Umweltconsulting Innovation Umweltökonomik Agrarökonomik Gewässerschutz Abfallwirtschaft Umweltconsulting Agrarwesen Forschung BodenschutzChemie Analyse Bodenuntersuchungen Sanierung Mineralölschäden Kläranlagen Nutzwasser Brunnen Gutachten Bodenschutz Gewässerschutz Agrarwesen Forschung Enwticklung Karl Putz Schäffern Wechselland Bucklige Welt Joglland Steiermark Burgenland Niederösterreich Wien Österreich Schäffern Dr Karl Putz Weg 1